Pegasus spielen erstes Konzert im Hallenstadion seit pandemiebedingter Schliessung

Pegasus haben heute Abend ihr Nr. 1-Album «Unplugged» live im Hallenstadion Zürich vorgestellt und damit das erste Konzert in der grössten und legendärsten Event Location der Schweiz, seit der pandemiebedingten Schliessung vor 20 Monaten, gespielt.

Das Konzert fand im intimen Rahmen mit zentraler Bühne inmitten des Publikums statt und bot damit den perfekten Rahmen für das Unplugged-Projekt der Bieler Band. Ob «Better Man», «Metropolitans» oder «I Take It All» – Pegasus zeigten ihre grössten und persönlichsten Hits in ihrer reinsten Form: akustisch und ganz ohne voluminöse Studioklänge. Dabei wurde das Quartett um Noah Veraguth, Gabriel Spahni, Simon Spahr und Stefan Brenner von sieben Gastmusiker:innen an Streich-, Tasten- und Blasinstrumenten sowie zusätzlicher Perkussion ergänzt. Für eine Überraschung sorgten die Auftritte der Special Guests Lisa Oribasi und Stress, mit denen die Band die Songs «Victoria Line» und «Elle» performten. Ende Oktober führen Pegasus ihre «Unplugged» Tour in Bern und Luzern weiter und versprechen weitere einzigartige Momente.

«Für uns als Veranstalter und Management der Band war dieser Abend sehr emotional. Nach den Verschiebungen und all den Herausforderungen der letzten Monate, gerade auch für Schweizer Musiker:innen, hat der Abend eindrücklich gezeigt, wieviel Kraft in der Live-Musik liegt» – Oliver Rosa, Managing Partner Gadget abc Entertainment Group AG

«Ein Abend der grossen Emotionen für uns. Im Hallenstadion als Hauptact aufzutreten war schon immer unser Ziel, dass wir das gleich mit dem ersten Konzert seit der pandemiebedingten Schliessung kombinieren konnten, war für uns eine grosse Ehre.» – Noah Veraguth, Pegasus

Das Konzert wurde unter Einhaltung der aktuell geltenden Schutzmassnahmen durchgeführt. Für alle Teilnehmer:innen galt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet), im Innenraum konnte daher auf eine Maskenpflicht verzichtet werden. Trotz erweiterten Kontrollen am Eingang, verlief der Einlass reibungslos und die Massnahmen und Umsetzungen wurden von allen Besucher:innen mitgetragen. Das Publikum feierte den aussergewöhnlichen Abend und die Rückkehr der Konzerte in die grösste Eventhalle der Schweiz gebührend.

Ein grosses Dankeschön geht an das Hallensatdion Zürich und an alle Partner, die zur Umsetzung dieses einmaligen Konzerts beigetragen haben.