Rimon

Eigenwillig. Gefühlsvoll. Laut. Das alles und noch viel mehr ist RIMON. Der unverwechselbare soulige Sound der jungen Künstlerin ist aussagekräftig und stark. Am 25. Februar 2022 spielt die Newcomerin aus Amsterdam endlich in Zürich.

RIMON ist die neue aufstrebende RnB-Stimme ihrer Generation. Die Sängerin möchte mit ihrer Musik Mut machen und ein Vorbild für Frauen weltweit sein. In anderen Worten, RIMON will nahbare Musik schaffen, die den Hörer:innen Kraft und das Gefühl gibt, dass sie nicht allein sind. Ganz nach dem Motto «Gemeinsam sind wir stark» steht Empowerment bei ihrem künstlerischen Schaffen stets im Mittelpunkt. Sie behandelt Themen wie Selbstermächtigung und fordert Frauen dazu auf, der eigenen Kreativität keine Grenzen zu setzen und für sich selbst einzustehen.

Geboren in Eritrea, aufgewachsen in Amsterdam – nachdem sie mit 17 Jahren die Schule und einen unbefriedigenden Job geschmissen hatte, widmete sie sich ganz der Kreativität und ihrer Musik. Sie begann mit dem Komponisten Samuel Kareem Songs zu produzieren, diese veröffentlichte sie später zusammen mit dem unabhängigen Musik-Kollektiv ALLE$. Damit machte sich RIMON international schnell einen Namen. Plötzlich sammelte sie Millionen von Streams, trat in ganz Europa als auch Asien auf und wurde in Medien wie i-D, BBC, Pitchfork, Vogue und Complex besprochen. Ein weiterer Meilenstein war ihre erste COLORS-Session, die Millionen von Usern gesehen haben. Für RIMON sind ihre Visuals genauso wichtig wie ihre Musik. Für sie sind das Prozesse, die Hand in Hand miteinander gehen: während des Schreibens von neuen Liedern, kommt die passende Storyline oder die Visuals eines Musikvideos ganz natürlich zu ihr.

Ihre aktuelle EP «Digital Tears» ist das erste Projekt von RIMON, welches nicht aus ihren eigenen Emotionen oder Erfahrungen heraus entstanden ist. Der Fokus liegt auf dem grössten gesellschaftlichen Dilemma unserer Generation, das vergangene Jahr.