Eric Clapton

Eric Clapton feiert 50 Jahre als Solo-Künstler. Sein erstes, selbstbenanntes Album kam 1970 auf den Markt. Seither hat Clapton 23 Studioalben als Solo-Künstler veröffentlicht. Davon hat er über 100 Millionen weltweit verkauft. Er ist im Besitz von 18 Grammy Awards und der einzige Künstler, der dreifach in der Rock’n’Roll Hall of Fame gelistet ist – als Eric Clapton selbst, wie auch als Mitglied der Supergroup Cream und The Yardbirds.

Claptons grösster Hit war der Song «Tears In Heaven», in dem er den Tod seines Sohnes verarbeitet. Das Lied, das später besonders in der Unplugged-Version bekannt wurde, schaffte es weltweit in zahlreichen Ländern auf Platz eins der Charts. Weitere Grosserfolge begleiteten Clapton auf seiner Karriere – darunter Songs wie «Wonderful Tonight», «Change The World», «Layla» oder «Cocaine». Die meisten seiner Studioalben schafften es in der Schweiz in die Top-Ten, seit es hierzulande überhaupt Albumcharts gibt.