Céline Dion

Kaum eine Pop-Musikerin ist erfolgreicher als die frankokanadische Sängerin Celine Dion.

Die Sängerin hat eine spezielle Beziehung zur Schweiz, gewann sie doch 1988 in ihrem Namen den Eurovision Song Contest mit dem Song «Ne Partez Pas Sans Moi» und machte damit erstmals ein breites europäisches Publikum auf sich aufmerksam. Bis zu ihrem grossen internationalen Durchbruch vergingen nochmals einige Jahre. Der Wendepunkt kam 1991 mit «Beauty And The Beast», einem Duett mit Peabo Bryson zum gleichnamigen Disney Film. Der Song wurde zum weltweiten Top-Ten-Hit und bescherte Celine Dion ihren ersten Grammy.

Seit ihrem Album «The Color Of My Love», 1993, ist Celine Dion ein regelmässiger Gast in den Top-Ten der Schweizer Albumcharts. Jedes nachfolgende Studioalbum schaffte es mindestens auf Platz sechs – und das sind immerhin 18 verschiedene Alben. Dazu kommen unzählige Top-Ten-Singles, angeführt von ihrem Superhit «My Heart Will Go On».

Seit gut 17 Jahren feiert die Sängerin regelmässig grosse Shows in Las Vegas. Diese Perfektion bringt sie nun auch auf die Bühnen der Welt. Sie präsentiert ein Bühnenbild und eine Choreographie, wie man sie an Popkonzerten kaum je zu sehen bekommt. Celine Dion live ist nicht nur Musik, sondern ein Happening für alle Sinne.